Trauerhilfe – Orientierung geben für das Leben danach

Zierelement

Trauer­begleitung in Karlsruhe

Wege durch die Trauer – Gemeinsam unterwegs auf dem Weg der Trauer

Trauerbegleitung und Trauergruppen mit Sozialpädagogin Barbara Kieferle-Stotz und Dipl.-Theologe Marcus Wiedemann für Karlsruhe und Umgebung.

Die Erfahrung zeigt, dass es für unsere Gesellschaft oft schwierig ist, die Bedürfnisse Trauernder zu erkennen und sich darauf einzustellen. Die Tendenz geht eher dahin, dass trauernde Menschen möglichst schnell wieder "funktionieren" sollen, was für die Betroffenen einen erheblichen Druck mit sich bringen kann.
Mit unseren Angeboten der Trauerbegleitung möchten wir Ihnen unterschiedliche "geschützte Räume" anbieten, in denen Sie andere Betroffene kennen lernen, sich austauschen können und thematische Impulse zu den vielfältigen Trauerprozesssen erhalten.
Gerade das Gefühl, in der Trauer nicht alleine, sondern mit anderen Betroffenen verbunden zu sein, kann eine große Unterstützung bieten - für trauernde Erwachsene, Jugendliche und Kinder.

Mit folgenden kostenlosen Angeboten möchten wir Sie in der Zeit der Trauer unterstützen:

  • Trauergruppe für Erwachsene/Jugendtrauergruppe /Kindertrauergruppe
  • Gedenkfeiern
  • Orientierungsgespräche zur Trauerbegleitung
  • Vorbereitung von Kindern und Jugendlichen auf das Abschiednehmen
  • „Erste Hilfe für die Seele“: Kurze Informationen zu Trauerprozessen und Traumatisierung (für akut Betroffene)
  • Einzelberatungen (vorrangig für traumatisierte Trauernde)
  • Offene Walkinggruppe
  • Weitergehende Hilfe bei Formalitäten "Chaoshelfer"

Trauergruppen in unserer Begegnungsstätte
Erwachsenentrauergruppen ⋅ Kindertrauergruppe ⋅ Jugendtrauergruppe

Zierelement

In unserer Begegnungsstätte in unmittelbarer Nähe zum Karlsruher Haupt­friedhof laden wir zu Trauer­gruppen für verschiedene Alters­gruppen ein. Die Leiterin der Begegnungs­stätte, Sozial­pädagogin Barbara Kieferle-Stotz, gibt Orientierungs­hilfen durch ein wöchentlich wechselndes, moderiertes „Wochen­thema“, zu dem Sie sich mit Menschen, denen es ähnlich geht, in unkomplizierter Gemeinschaft austauschen können.

Beispiele für besprochene Wochen­themen sind „Um wen oder was ich mir in meiner Trauer am meisten Sorgen mache.“, „Wie gehe ich mit dem Ausräumen des Zimmers um?“ oder „Wenn mich schwere Bilder verfolgen ...“.
Aus der Gruppe heraus entwickeln sich oft auch Verabredungen zu gemeinsamen Freizeitaktivitäten wie Spazieren- oder Essengehen

Das kostenfreie Angebot kann von allen Interessierten besucht werden.

Öffnungszeiten der Begegnungsstätte

Wöchentliche Termine

  • jeden Montag: Trauergruppe
    für ältere Erwachsene
    gemeinsam beginnend von 10.30 bis 12.30 Uhr
  • jeden Dienstag: Einzelgespräche
    für akut betroffene Trauernde jeden Alters
    Einzelberatung zum individuellen Trauerprozess (wir bieten jedoch keine längerfristigen Einzelbegleitungen an)
    Traumaberatung: Informationen zu Traumatisierung und Selbst-Stabilisierung; Anwendung unterstützender Methoden der Traumaverarbeitung
    nach Terminvereinbarung, 60 Min.
  • jeden Dienstag: Offene Walkinggruppe
    jede/r im eigenen Tempo, bei fast allen Wetterlagen, anschließendes Mittagessen nach Vereinbarung
    11.30 bis 12.30 Uhr, Treff vor der Begegnungsstätte
  • Mittwoch: Trauergruppe
    für Erwachsene ab 25 Jahren jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat
    für Jugendliche und junge Erwachsene von 16 - ca. 24 Jahre jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat
    jeweils gemeinsam beginnend 18.00 – 20.00 Uhr

Monatliche Termine

bitte telefonisch / per E-Mail erfragen oder unserer Homepage aus „Aktuelles“ entnehmen.
Bei Bedarf bieten wir eine monatliche Trauergruppe für Kinder und Teenies nach dem Tod eines Elternteils an
in zeitgleichen Gruppen (6-11J. und 12-15J.), gemeinsam beginnend von 10.30 bis 12.00 Uhr

Vorbereitung von Kindern und Jugendlichen auf das Abschiednehmen von einer geliebten Person
Hierfür wird ein individueller Termin mit unserer Trauerbegleiterin vereinbart.

Ein Sonntag gegen die Einsamkeit
Gemeinsamer Spaziergang über den Hauptfriedhof
– offen für alle, unabhängig vom Alter –

  • jeweils am 1. Sonntag im Monat
  • Treffpunkt 10.30 Uhr vor der Begegnungsstätte, Haid-und-Neu-Str.36 (Straßenbahnhaltestelle „Hauptfriedhof“)
  • ca. 1 Std. Spaziergang und Gespräch
  • anschließendes gemeinsames Mittagessen nach Vereinbarung

Ansprechpartnerin für die Begegnungsstätte: Barbara Kieferle - Stotz

Die Trauergruppen in der Begegnungs­stätte werden von der Sozial­pädagogin Barbara Kieferle-Stotz geleitet. Sie ist seit 1998 Trauer­begleiterin, hat ebenfalls Erfahrung in der Trauma­beratung und ist Fachberaterin für Krisen­intervention und Notfall­nachsorge beim Krisen­interventions­dienst Karlsruhe.

  • Dipl.Sozialpädagogin
  • Trauerbegleiterin (J. Canacakis u.a.) seit 1998
  • Sterbebegleitung / Spiritual Care, Uni Heidelberg
    Fachberaterin für Krisenintervention und NotfallNachsorge (Kriseninterventionsdienst Karlsruhe)
  • Trauma-Beratung (Prof. Dr. Luise Reddemann)
  • Wingwave®-Coach (Unterstützung der TraumaVerarbeitung)
  • Trauerbegleitung für Erwachsene, Jugendliche und Kinder am Hauptfriedhof Karlsruhe (2004- 2019)
  • Konzipierte die Trauerwege „Lebensgarten“ und „Kinderwelten“ am Hauptfriedhof Karlsruhe
  • Seminare in der Begegnungsstätte der Trauerhilfe Stier für unterschiedliche psychosoziale Gruppen (honorarpflichtig)

Tel. (0721) 9 64 60 10
E-Mail

Die Begegnungsstätte befindet sich in der
Haid-und-Neu-Straße 36 in 76131 Karlsruhe,
direkt an der Straßen­bahn­halte­stelle „Hauptfriedhof“.

Informieren im Heft
Flyer Trauerbegleitung
Lassen Sie sich beraten

Gerne besprechen Marcus Wiedemann oder Barbara Kieferle-Stotz mit Ihnen, welches dieser Trauer­angebote für Sie sinnvoll sein könnte. Unsere Broschüre „Trauerbegleitung“ bietet Ihnen eine über­sichtliche Darstellung über die Leistungen zur Trauerbegleitung.

Gedenkfeiern

Mehrmals jährlich gestalten wir in unseren Räumlichkeiten Gedenkfeiern für Familien, die wir bei der Bestattung eines verstorbenen Angehörigen begleitet haben. Hier finden Sie einen geschützten Rahmen, um miteinander innezuhalten und Ihrer lieben Verstorbenen gemeinsam zu gedenken. Hierfür erhalten Sie von uns eine persönliche Einladung.

Orientierungsgespräche

Gerne beraten wir Sie in Orientierungs­gesprächen zu Möglich­keiten einer Trauer­einzel­begleitung in Karlsruhe und Umgebung. Die Trauerhilfe Stier selbst bietet Einzelberatungen nur in begrenzten Rahmen an. Adressen und Kontaktdaten zu einer Trauer­begleitung, die über das Angebot der Trauerhilfe Stier hinaus geht, finden Sie auch in diesem Flyer des Arbeitskreises Trauer Karlsruhe und Umgebung.

Kunden-Center