Trauerhilfe – Orientierung geben für das Leben danach

Zierelement

Trauer­begleitung in Karlsruhe

Wege durch die Trauer – Gemeinsam unterwegs auf dem Weg der Trauer

Trauerbegleitung und Trauergruppen mit Sozialpädagogin Barbara Kieferle-Stotz und Dipl.-Theol. Marcus Wiedemann für Karlsruhe und Umgebung.

Die Erfahrung zeigt, dass es für unsere Gesellschaft oft schwierig ist, die Bedürfnisse Trauernder zu erkennen und sich darauf einzustellen. Die Tendenz geht eher dahin, dass trauernde Menschen möglichst schnell wieder "funktionieren" sollen, was für die Betroffenen einen erheblichen Druck mit sich bringen kann.
Mit unseren Angeboten der Trauerbegleitung möchten wir Ihnen unterschiedliche "geschützte Räume" anbieten, in denen Sie andere Betroffene kennen lernen, sich austauschen können und thematische Impulse zu den vielfältigen Trauerprozesssen erhalten.
Gerade das Gefühl, in der Trauer nicht alleine, sondern mit anderen Betroffenen verbunden zu sein, kann eine große Unterstützung bieten - für trauernde Erwachsene, Jugendliche und Kinder.

Mit folgenden kostenlosen Angeboten möchten wir Sie in der Zeit der Trauer unterstützen:

  • Begegnungsstätte: Trauergruppe für Erwachsene/Jugendtrauergruppe /Kindertrauergruppe (wöchentlich - monatlich)
  • Trauercafé (monatlich)
  • Gedenkfeiern (mehrmals jährlich)
  • Orientierungsgespräche zur Trauerbegleitung (jederzeit)
  • NEU: „Erste Hilfe für die Seele“: Kurze Informationen zu Trauerprozessen und Traumatisierung (monatlich - einmalig für akut Betroffene)

Trauergruppen in unserer Begegnungsstätte

Zierelement

In unserer Begegnungsstätte in unmittelbarer Nähe zum Karlsruher Haupt­friedhof laden wir zu Trauer­gruppen für verschiedene Alters­gruppen ein. Die Leiterin der Begegnungs­stätte, Sozial­pädagogin Barbara Kieferle-Stotz, gibt Orientierungs­hilfen durch ein wöchentlich wechselndes, moderiertes „Wochen­thema“, zu dem Sie sich mit Menschen, denen es ähnlich geht, in unkomplizierter Gemeinschaft austauschen können. Abgerundet werden die Treffen durch eine geleitete Abschluss­runde, bei der hilfreiche Gedanken und Erfahrungen zum jeweiligen Thema gemeinsam noch etwas vertieft werden können. Beispiele für besprochene Wochen­themen sind „Um wen oder was ich mir in meiner Trauer am meisten Sorgen mache.“, „Wie gehe ich mit dem Ausräumen des Zimmers um?“ oder „Wenn mich schwere Bilder verfolgen ...“.

Das kostenfreie Angebot kann von allen Interessierten besucht werden.

Nach den Treffen in der Begegnungs­stätte gibt es die Möglichkeit, sich mit anderen Besuchern zum Essen in den umliegenden Restaurants zu verabreden und Kontakte zu knüpfen, die über die Trauergruppe hinausreichen.

Öffnungszeiten der Begegnungsstätte

Aufgrund der Corona-Maßnahmen haben wir eine eingeschränkte Platzzahl und bitten deshalb um telefonische Anmeldung unter: (0721) 9 64 60 10.

  • Montag
    für Erwachsene ab 25 Jahren
    10.30 Uhr (gemeinsamer Beginn) – 12.30 Uhr
  • Dienstag
    für Erwachsene ab 25 Jahren
    10.30 Uhr (gemeinsamer Beginn) – 12.30 Uhr
  • Mittwoch
    für Erwachsene ab 25 Jahren
    Jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat: 18.00 Uhr (gemeinsamer Beginn) – 20.00 Uhr
  • Mittwoch
    für Jugendliche und junge Erwachsene (15 bis ca. 24 Jahre):
    Jeden 2. / 4. Mittwoch im Monat: 18.00 Uhr (gemeinsamer Beginn) – 20.00 Uhr
  • An bestimmten Samstagen
    Kindertrauergruppe
    Für Kinder von 7 – 14 Jahre nach dem Tod eines Elternteils. Diese Treffen sind inhaltlich altersentsprechend aufgebaut und gestaltet.
    10.30 Uhr (gemeinsamer Beginn) – 12.00 Uhr
    Termine: 10.10., 07.11., 12.12.
  • NEU: An bestimmten Samstagen:
    „Erste Hilfe für die Seele“ –
    Kurze Informationen zu Trauerprozessen und Traumatisierung
    Diese Veranstaltung richtet sich an Erwachsene, insbesondere dann, wenn sie „schwere Bilder“ aus der Krankheitszeit oder in Zusammenhang mit den Todesumständen bedrücken.
    13.30 Uhr (gemeinsamer Beginn) – ca. 15.00 Uhr
    Termine: 10.10., 07.11., 12.12.

Ansprechpartnerin für die Begegnungsstätte

Die Trauergruppen in der Begegnungs­stätte werden von der Sozial­pädagogin Barbara Kieferle-Stotz geleitet. Sie ist seit 1998 Trauer­begleiterin, hat ebenfalls Erfahrung in der Sterbe­begleitung und Trauma­beratung und ist Fachberaterin für Krisen­intervention und Notfall­nachsorge beim Krisen­interventions­dienst Karlsruhe.

E-Mail

Die Begegnungsstätte befindet sich in der Haid-und-Neu-Straße 36 in 76131 Karlsruhe, direkt an der Straßen­bahn­halte­stelle „Hauptfriedhof“.

Barbara Kieferle-Stotz

Freier Austausch in unserem Trauercafé

Zierelement

In unserem Trauercafé laden wir Sie ein, mit anderen Trauernden in Kontakt zu kommen und sich in angenehmer Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen auszu­tauschen. Im Gespräch mit Menschen die ebenfalls einen Verlust erlitten haben, erhalten Sie ungezwungen Anregungen und Impulse für den Umgang mit der eigenen Trauer und der neuen Lebens­situation. Dazu gehören auch scheinbar banale Alltags­routinen, die Sie neu für sich finden müssen. Hier tut es gut, mit Menschen zusammen zu sein, die vor denselben Fragen stehen wie Sie oder vielleicht die eine oder andere Hürde auf dem Weg der Trauer schon überwunden haben.

Öffnungszeiten des Trauercafés

  • Jeden 1. Mittwoch im Monat um 15.00 Uhr, Cafeteria der Trauerhilfe Stier, Gerwigstraße 10, 76131 Karlsruhe

Weitere Informationen und Termine für das Trauercafé entnehmen Sie bitte unserem regelmäßig aktualisierten Flyer.

Ansprechpartner für das Trauercafé

Das Trauercafé wird von unserem Trauer­berater und Trauer­redner, Diplom-Theologe Marcus Wiedemann, begleitet.

Tel. (0721) 9 64 60 10
E-Mail:

Marcus Wiedemann
Informieren im Heft
Flyer Trauerbegleitung
Lassen Sie sich beraten

Gerne besprechen Marcus Wiedemann und Barbara Kieferle-Stotz mit Ihnen, welches dieser Trauer­angebote für Sie sinnvoll sein könnte. Bei Bedarf können Sie sowohl das Trauercafé als auch die offene Begegnungsstätte besuchen. Unsere Broschüre „Trauerbegleitung“ bietet Ihnen eine über­sichtliche Darstellung über die Leistungen zur Trauerbegleitung.

Gedenkfeiern

Dreimal jährlich gestalten wir in unseren Räumlichkeiten Gedenkfeiern für Familien, die wir bei der Bestattung eines verstorbenen Angehörigen begleitet haben. Hier finden Sie einen geschützten Rahmen, um miteinander innezuhalten und Ihrer lieben Verstorbenen gemeinsam zu gedenken. Sie erhalten von uns eine persönliche Einladung.

Orientierungsgespräche

Gerne beraten wir Sie in Orientierungs­gesprächen zu Möglich­keiten einer Trauer­einzel­begleitung in Karlsruhe und Umgebung. Die Trauerhilfe Stier selbst bietet diese Form der Trauer­begleitung jedoch nicht an. Adressen und Kontaktdaten zu einer Trauer­begleitung, die über das Angebot der Trauerhilfe Stier hinaus geht, finden Sie auch in diesem Flyer des Arbeitskreises Trauer Karlsruhe und Umgebung.